15.07.2022 bis 30.09.2022
Veröffentlichung Projektcall 2

„Zur weiteren Umsetzung unserer Forschungs- und Innovationsstrategie in den Jahren 2022-2024 rufen wir zur Einreichung von Projektskizzen, welche sich dem Themenfeld „Zukunftsbaustoff Holz und Gesellschaft“ widmen, auf.


https://www.holz-21-regio.de/dokumente-zum-projektcall-2


 


17.06.2022 bis 28.06.2022
1. Mitgliederversammlung am 28.06.2022

Am 28.06.2022 findet die Mitgliederversammlung unseres Verbundprojekts „Holz-21-regio“ am Grünen Campus in der Leipziger Straße 77, 99085 Erfurt im Holzhörsaal statt. Auf der Versammlung kommen ab 14 Uhr Thüringer Vertreter:innen aus Forschung, Politik und Wirtschaft aus unterschiedlichen Bereichen wie der Informatik, Maschinenbau, Holzbau, Forstwirt- und wissenschaft zusammen, um sich zu vernetzen und innovative Projektideen für Holz-21-regio zu entwickeln. Die Veranstaltung wird durch den Vortrag ab 19 Uhr „Häuser wie ein Baum, Städte wie der Wald“ auf dem Erfurter Klimapavillion abgerundet. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, das Bündnis Holz-21-regio näher kennenzulernen und sich einzubringen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis 22.06.2022 bei patrick.voigt@fh-erfurt.de an.


 


07.09.2022 bis 08.09.2022
Einladung zur 1. Collaboration Conference in Jena

Sehr geehrte Mitglieder,


wir laden Sie recht herzlich zur 1. Collaboration Conference am 07./08.09.2022 in Jena ein. Thematisch wollen wir uns mit dem Innovationsbereich des klimaresilienten Waldumbaus beschäftigen und treffen vor Ort auf ein breites Spektrum an Herstellern von Kameras und Sensorlösungen. Um unsere Bedarfe im Bereich der Vitalitätsparametererfassung, der Umweltfernerkundung und auch Schadenserfassungen im Sinne des Forstschutzes einem Fachpublikum zu präsentieren, wird es am 08.09.2022 einen Workshop mit anschließender Diskussion seitens Holz-21-regio geben. Wir laden Sie zu beiden Tagen der Konferenz sehr herzlich ein. Wenn Sie thematisch einen Vortrag beisteuern wollen, dann melden sie sich bitte hier an. Um als Teilnehmer der Veranstaltung beizuwohnen, klicken Sie hier. Ein Überblick über die Tagesabläufe ist auf unserer Partner-Homepage dargestellt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.


 


04.07.2022
Rückblick zur 1. Mitgliederversammlung von Holz-21-regio

Die Mitglieder von Holz-21-regio zeigten am Dienstag, dem 28.06.2022, ihr reges Interesse, sich am strukturellen Wandel in der Thüringer Waldregion aktiv zu beteiligen und die nachhaltig verfügbare Ressource Holz als Ausgangsbasis für eine bessere Wertschöpfung vor Ort zu verwenden. Kleine Handwerksbetriebe, große Forschungsinstitute, Verbände, Kommunen, Waldbesitzer und Industrieunternehmen waren mit 60 Personen im Holzhörsaal der Fachhochschule Erfurt vertreten und informierten sich über die neusten Entwicklungen im Projekt, vorgetragen vom Bündnissprecher Prof. Erik Findeisen. Das Ziel der Veranstaltung war, sich in Workshops zum Zukunftsbaustoff Holz zu verständigen, aber auch die Einbindung der Gesellschaft vor Ort zu diskutieren. Holz-21-regio möchte ein Beteiligungsmodell für alle Akteure entlang der Wertschöpfungskette des Rohstoffs Holz vom Waldbesitzer bis zum Endnutzer schaffen und dafür wurden interessante Ideen ausgetauscht, neue Kontakte geknüpft und Probleme angesprochen. In einem weiteren Workshop wurden Ingenieur-technische Fragestellungen zum modernen Holzbau diskutiert. Anschließend sind die Ergebnisse der Workshops in den bevorstehenden Aufruf (Call) zu neuen Verbundforschungsvorhaben geflossen. Der nächste Call wird sich thematisch mit dem Thema unseres Zukunftsbaustoffs Holz befassen und wird am 15.07.2022 ausgerufen. Alle Mitglieder von Holz-21-regio, ob Institution, Privatperson oder Vereine, können sich dann mit einer Forschungsskizze bewerben. Als gelungener thematischer Abschluss versammelten sich die Interessenten ab 19 Uhr vor dem Erfurter Klima-Pavillon auf dem Petersberg und hörten den Vortrag von Dr. Erwin Thoma zum Thema“ Häuser wie ein Baum, Städte wie der Wald“. Herr Thoma beschäftigt sich Zeit seines Lebens mit dem Holzbau und hat dafür die Firma Holz100 gegründet, die Häuser aus 100% Massivholz weltweit plant und aufbaut. Für den fachlichen und ideellen Austausch stand er Holz-21-regio seit Beginn sehr unterstützend zur Seite. Den Vortrag zum Anschauen finden Sie hier.


28.06.2022 bis 29.06.2022
3. Deutscher Holzbau Kongress (DHK) «Bauen mit Holz im urbanen Raum» am 28. und 29. Juni 2022

Die FH Erfurt beteiligt sich erstmals als Mitveranstalter des 3. Deutschen Holzbau Kongresses in Berlin. Details zu der Veranstaltung finden Sie hier.


24.05.2022
Mitwirkung der Kommune Königssee

Unser Projekt war Anlass für ein Treffen von Marco Waschkowski, Bürgermeister von Königsee, Steffen Berghof von der Berghof Group und Professor Erik Findeisen, Dekan der Fakultät Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst an der Fachhochschule Erfurt am 24.Mai in Königsee.


In regem Austausch wurden erste Möglichkeiten und Ansatzpunkte für eine Mitwirkung der Kommune und Königseer Firmen bei diesem Thüringer Verbundprojekt diskutiert.


23.05.2022
2. Veranstaltung der Ringvorlesung: Holzbau als Chance!

Unterstützt der Holzbau die gesunde Entwicklung unserer Kinder?
Werkbericht gebauter und geplanter Holzbauten

(Jörg Weber & Dirk Hädicke, raum33 Architekten, Weimar)


Im Beitrag werden zwei ausgeführte Thüringer Kindergärten in Massivholzbauweise vorgestellt. Beleuchtet wird unter anderem der digitale, 3D-gestützte Planungsprozess, sowie der auf Fertigelementen basierende Bauprozess. Der Ausbau der Gebäude wurde vorwiegend mit ökologischen Baustoffen durchgeführt, um gesunde raumklimatische Bedingungen zu schaffen. Anschließend folgt ein Ausblick auf sich derzeit in der Planung befindliche Bildungsbauten.


 


Wann: Montag, 23.05.2022 um 19:00 Uhr im Green Campus, Leipziger Straße 77, Erfurt


Webex-Meeting


17.05.2022
Holz als grüner Wachstumsmotor

Am 21.04.2022 hat unser Bündnissprecher Prof. Erik Findeisen dem Bundesministerium für Bildung und Forschung ein sehr interessantes Interview gegeben, wobei die Ausgangssituation, die Probleme, aber auch die Zielstellungen und Lösungswege für Holz-21-regio aufgegriffen werden. Das Interview finden Sie auf der Website des BMBF.


11.05.2022
Holz-21-regio zu Gast auf dem 1. Mitteldeutschen Bioökonomiekongress

Am 02.05.2022 fand der erste mitteldeutsche Bioökonomiekongress in Altenburg statt. Der Kongress wurde von der Metropolregion Mitteldeutschland organisiert und zielte unter anderem darauf ab, unterschiedliche Akteure aus dem Feld der Bioökonomie aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen zusammenzubringen und zu vernetzen. Unser WIR-Bündnis Holz-21-regio wurde durch Prof. Dr. Gunther Notni, Patrick Voigt und Sascha Lummitsch vertreten.


Bioökonomie bezeichnet ein Wirtschaftssystem, dessen Grundlage zum Großteil aus verschiedenen nachwachsenden Rohstoffen (bspw. Holz, Algen) bestehen soll. In grundlegender Essenz soll bioökonomisches Wirtschaften den „Strukturwandel von einer auf endlichen fossilen Quellen […] basierten Wirtschaft, zu einer stärker auf nachwachsenden Ressourcen basierten Wirtschaft herbeiführen.“ BMEL (2014)


Die Zielstellung von Holz-21-regio ist eine gesteigerte stoffliche Verwendung des regionalen und nachwachsenden Rohstoffes Holz, um vertiefte Wertschöpfungsketten im Bereich der modernen Holzverwendung aufzubauen. Holz-21-regio ist Teil der mitteldeutschen Bioökonomie und beteiligt sich an Diskussionen und Ideen für innovative Verwendungsmöglichkeiten von lokalen und regenerativen Ressourcen.


Im Rahmen des Kongresses präsentierte sich ein Dutzend regionaler Bioökonomieprojekte in kurzen Pitches.  Außerdem unterzeichneten Vertreter und Vertreterinnen von 23 regionalen Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Bioökonomie-Netzwerken und Wirtschaftsförderern eine Absichtserklärung für eine gemeinsame Bioökonomieregion Mitteldeutschland.


Für das Bündnis Holz-21-regio unterzeichnete Prof. Dr. Gunther Notni (sechster v.r.).


 


03.05.2022 bis 28.10.2022
Bundeswettbewerb HolzbauPlus bei der FNR gestartet

Liebe Mitglieder von Holz-21-regio,


wir möchten Sie gerne auf den Bundeswettbewerb HolzbauPlus aufmerksam machen. Der Wettbewerb HolzbauPlus 2022/2023 ist durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ausgerufen worden. Abgezielt wird dabei auf Bauwerke aus Holz und weiteren Naturbaustoffen, die zukunftstaugliche Nutzungs- und Energiekonzepte zur Grundlage haben.


Jeder ist aufgerufen, sich mit einem Neubau, Umbau oder sanierten Objekt um eine Preisträgerschaft zu bewerben. Das BMEL stellt 50.000 Euro für die Sieger in den verschiedenen Kategorien bereit – ganz gleich, ob man privat oder gewerblich als Bauauftraggebende(r) in Erscheinung tritt oder ein Bauvorhaben der öffentlichen Hand auf den Weg gebracht hat.


Einreichung der Projektangaben (Online-Formular) müssen spätestens bis 28.10.2022 online bei der FNR eingehen. Für weitere Informationen besuchen Sie die Website des Veranstalters.


Allen Teilnehmenden des Verbunds Holz-21-regio wünschen wir viel Erfolg!


25.04.2022
Ringvorlesung: Holzbau als Chance! Thüringen - ein Holzbauland?

An fünf Montagen im Sommersemester 2022 finden, immer ab 19:00 Uhr, Vorträge mit anschließender Diskussion im Rahmen der Öffentlichen Ringvorlesung der FH Erfurt unter dem Titel "Holzbau als Chance! Thüringen – ein Holzbauland?" statt. Der erste Termin ist der 25.04.2022.


Den Veranstaltungsrahmen bildet das mit dem Thüringer Staatspreis für Baukultur ausgezeichnete Hörsaalgebäude Green Campus, der zuletzt auch Platz 5 beim Deutschen Hochschulbaupreis 2022 belegt hat.


Als Warm-Up werden jeweils ab 18:30 Uhr kulinarische Spezialitäten aus der Region gereicht.

Für alle, die nicht in Präsenz teilnehmen können, besteht die Möglichkeit, die Veranstaltung online via Webex zu erleben.


Mehr Informationen gibt es unter https://www.fh-erfurt.de/ringvorlesung-holzbau-als-chance-thueringen-ein....


25.04.2022
online Mitglieder-Informationsveranstaltung

In der nächsten Mitglieder-Informationsveranstaltung am 25.04.2022 um 16.30 Uhr werden alle Interessierte eingeladen, die sich im Wirkungsbereich von Holz-21-regio bewegen. Wir werden in der Veranstaltung über den aktuellen Stand in unserem Projekt informieren und die nächsten Schritte mit allen Teilnehmer*innen diskutieren.


 


Folgende Tagesordnung ist geplant:


1. Aktueller Stand in der Umsetzung des Konzeptes “Holz-21-regio” im BMBF-Förderprogramm „WIR! - Wandel durch Innovation in der Region“ (Prof. Erik Findeisen)


2. Vorstellung der drei Startervorhaben (Dr. Maik Rosenberger, Sascha Lummitsch)


3. Zeitplanung und organisatorische Abfolge 2022/2023 (Prof. Dr. Gunther Notni)


4. Sonstiges.


 


Für jegliche Anfragen wenden Sie sich bitte an info@holz-21-regio.de


 


25.02.2022
Online-Workshop zum Startervorhaben 3 (Holzbau)

Um die Forschungsschwerpunkte im Bereich des seriellen Massivholzbaus in Thüringen zu erfassen, laden wir Vertreter Thüringer Holzbaufirmen und Forschungseinrichtungen am 25.02.2022 zu einem gemeinsamen Online-Workshop ein. Im Rahmen der Umsetzung unserer Ziele im WIR! - Bündnis „Holz-21-regio“ beginnen wir mit dem Startervorhaben 3, in dem die Grundlagen für eine serielle Produktion moderner Holzbauelemente sowie Standortfragen in der Thüringer Wald – Region untersucht werden sollen.

Generelles Ziel des Bündnisses ist die Entwicklung einer Holz – Modellregion Thüringer Wald, in der durch die vertiefte Wertschöpfung aus dem heimisch nachwachsenden Rohstoff Holz eine wirtschaftliche Basis für positive regionale Strukturentwicklungen geschaffen und damit gleichzeitig Beiträge zu einem aktiven Klimaschutz geleistet werden sollen. Der moderne Holzbau kann dazu wesentlich beitragen.

 


01.01.2022
Die Startervorhaben 1 und 2 haben begonnen

Um die fachliche Arbeitsfähigkeit des Bündnisses herzustellen, haben seit Jahreswechsel 2 der 3 beschriebenen Startervorhaben begonnen. Das erste Startervorhaben befasst sich mit der Weiterentwicklung der Bündnisstrategie. Dafür suchen wir noch tatkräftige personelle Unterstützung.


Stellenangebot


Das 2. Startervorhaben beschäftigt sich mit der Evaluation von Basissensortechnologien und der Erarbeitung von Systemanforderungen für die Innovationsbereiche von Holz-21-regio. Dabei wird vordergründig die prinzipielle Einsatzbarkeit verschiedener Sensortechnologien unter Umweltbedingungen erforscht, um Handlungsempfehlungen für die weiteren Projekte zu geben.


16.12.2021
1. Beiratssitzung

Am 16.12.2021 fand in Ilmenau die erste Beiratssitzung des Bündnisses statt.



duale Veranstaltung mit allen Beiratsmitgliedern und den Erstellern des Konzepts am Campus der TU Ilmenau


30.11.2021
Vortrag auf der InnoCon Thüringen

Bündnissprecher Prof. Erik Findeisen stellt das WIR!-Projekt Holz-21-regio auf der innovationspolitischen Leitveranstaltung Thüringens zur Umsetzung der Thüringer Innovationsstrategie vor.


18.11.2021
Präsentation des Projektes beim Innovationsforum Holzwertplus
06.11.2021
Pflanzaktion im Schwarzatal
04.11.2021
Arbeitstreffen Projektplanung Cursdorf
04.10.2021 bis 06.10.2021
Präsentation auf der Messe Stuttgart

auf dem SpectroNet Gemeinschaftsstand auf der Messe Stuttgart zur „VISION“, der Weltleitmesse für Bildverarbeitung, präsentieren wir unser Bündnis vertreten durch Sascha Lummitsch


(Beitrag: https://www.spectronet.de/post/be-visionary-our-review-of-the-fair-vision-2021)


22.09.2021 bis 16.11.2021
Vortrag auf der Technologiekonferenz Elmug4future

Bündnissprecher Prof. Erik Findeisen spricht zum Thema: Forst- und Holzwirtschaft für Klimaschutz – Sensorik als Beitrag für innovative Technologien


09.09.2021
Kick-Off-Meeting des Bündnisses mit dem BMBF und PtJ
03.09.2021
Holz21-regio Bündnis für die Umsetzung ausgewählt
17.08.2021
Vortrag WIR!-Konzept Holz-21-regio vor Expertenjury
07.07.2021
Webcam Versuchsfläche geht online

zum Webcam-Video     zum Webcam-Foto



31.05.2021
Einreichung „WIR!“- Konzept: Holz-21-regio Wald | Holz | Zukunft

für das BMBF-Programm "WIR! -Wandel durch Innovation" in der Region aus der Programmfamilie "Innovation & Strukturwandel"


13.05.2021
E. Findeisen; Impulsvortrag „Wertschöpfungskette Wald-Holz-Gesellschaft“

im Workshop „Material der Zukunft muss Material mit Zukunft sein“ des Ideenlabors Weimar 2021 der Klassik Stiftung Weimar


05.05.2021
E. Findeisen; Vortrag zum Innovationsforum HolzWertPlus
29.04.2021
Spatenstich Versuchsfläche
04.02.2021
Workshop Schlüsselparameter für Leitprojekte
14.01.2021
Workshop Identifikation der Innovationsbereiche
01.01.2021 bis 31.12.2021
Ausblick für 2021

weitere Workshops zur Vertiefung sind geplant.


Thüringen setzt auf das Potenzial des Rohstoffs Holz

In: Wirtschaftsspiegel Thüringen, 6/2020, S.14-15;

FVT Fachverlag Thüringen UG, Erfurt 2020


27.11.2020
Online-Workshop zum Thema Moderner Holzbau in Thüringen
26.11.2020
Online-Workshop zum Thema Holz als Werkstoff
09.11.2020
Online-Workshop zum Thema Ressourcensicherung Holz in der Rennsteigregion
16.10.2020
Auftaktveranstaltung in Cursdorf

im Ortsgebäude Cursdorf mit Kommunalvertretern, Wirtschaftsförderern und Wissenschaftlern


Medieninformation (PDF)


01.09.2020 bis 31.05.2021
Konzeptphase

Im Prozess der Konzepterstellung werden Querschnittsfelder und die damit verbundenen Fragestellungen im Hinblick auf die Innovationspotenziale durch eine entsprechende Formierung des Bündnisses bearbeitet.


  • Aufbau einer gemeinsame Koordinierungsstelle Holz-21-regio

  • Gewinnung weiterer Partner für die Umsetzungsphase, sowohl regional als auch überregional

  • Erarbeitung des Innovationskonzeptes Wald |Holz | Zukunft in der Thüringer Waldregion Rennsteig-Schwarzatal

01.09.2020
Start der Konzeptphase Holz-21-regio Wald | Holz | Zukunft